Anzeigen:


K10plus Format-Dokumentation
Online-Hilfe

3090 Feldübersicht3110

3100Körperschaft als 1. geistiger Schöpfer
Primärkörperschaft / 1. Urheber




Pica3Pica+ wiederholbar letzte Änderung
3100029ANein2020-06-04 11:35:31

Das Feld 3100 enthält die hauptverantwortliche oder erstgenannte Körperschaft [1] , die gemäß RDA 19.2 als geistiger Schöpfer angesehen wird. Weitere Körperschaften, die als geistige Schöpfer gelten, werden im Feld 3110 abgelegt.

Bei der Katalogisierung wird immer eine Verknüpfung zur GND (Gemeinsame Normdatei) aufgebaut. Nach Abspeichern des Datensatzes wird in der Expansion der bevorzugte Name des Normsatzes angezeigt.
Ist noch kein Normsatz vorhanden, so ist ein Normsatz direkt in der GND zu erfassen. Dieser gelangt per OAI-Verfahren in den Verbundkatalog und kann dort zur Verknüpfung mit der Titelaufnahme genutzt werden.
Eine Ausnahme bilden die Konferenzen, bei denen die Erfassung als Klartext zugelassen ist. Eine weitere Ausnahme stellen Alte Drucke dar, vgl. Handbuch Alte Drucke.

Daten, die durch Einspielungen in die Datenbank gelangt sind, enthalten zum Teil die Körperschaft in ausgeschriebener Form in den Feldern 31xx ff. Bei der Bearbeitung eines derartigen Katalogisates soll der Name der Körperschaft durch die Identnummer (PPN) des entsprechenden GND-Normsatzes ersetzt werden. Liegt ein solcher noch nicht vor, muss ein Normsatz in der GND angelegt und der Titeldatensatz anschließend im K10plus hiermit verknüpft werden. Gleichzeitig ist dabei die Zuordnung zu den Feldern 3100, 3110 bzw. 3150 zu überprüfen und ggf. anzupassen.

Besonderheiten für GBV-Bibliotheken:
Bei Konferenzen, Ausstellungen, Messen und dgl. kann die Konferenz zusätzlich auch im Feld 3160 eingetragen werden.

Nicht-lateinische Schrift:
Dieses Feld ist für die Erfassung mit nicht-lateinischen Schriftzeichen freigegeben. Dabei müssen die Felder $T (Feldzuordnung), $U (Schriftcode) und gegebenenfalls $L (Sprachcode) in dieser Reihenfolge belegt werden. Die Aufführung dieser Unterfelder wird abgeschlossen mit der Zeichenfolge „%%“. Nähere Informationen dazu finden Sie im Handbuch Erfassung nicht-lateinischer Schriften.


Unterfelder (Übersicht):

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar letzte Änderung
$T$TFeldzuordnung Nein2019-11-29 13:29:57
$U$USchriftcode Nein2020-06-04 08:39:58
$L$LSprachencodeNein2020-06-04 12:52:47
ohne$aBevorzugter Name (nur in Importdaten)Nein2020-08-31 18:16:33
$b$bUntergeordnete Einheit (nur in Importdaten)Ja2020-08-31 18:16:44
$n$nZählung (nur in Importdaten)Ja2020-08-31 18:17:01
$d$dDatumJa2020-06-04 08:39:57
$c$cOrt Ja2020-06-04 08:39:57
$x$xOrdnungshilfe (Abteilung) (nur in Importdaten)Ja2020-08-31 18:17:41
$g$gZusatz (nur in Importdaten)Nein2020-08-31 18:17:56
!...!$9PPNNein2020-06-04 08:39:57
--$8Expansion des bevorzugten NamensNein2020-06-04 08:39:57
$7$7Vorläufiger LinkNein2020-06-04 08:39:57
$B$BBeziehungskennzeichnung (Text)Ja2020-06-04 08:39:57
$4$4Beziehungskennzeichnung (Code)Ja2020-06-04 08:39:57



Unterfeld: $T

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$T$TFeldzuordnung Nein880 $6

Bei der Katalogisierung nicht-lateinischer Schriften steuert das Unterfeld $T die Zuordnung des Feldes mit der nicht-lateinischen Schrift zum Feld mit der dazugehörenden transliterierten Form. Es wird immer eine zweistellige Zahl (beginnend bei der Zählung 01) erfasst. Es muss nur dann hochgezählt werden, wenn das gleiche Pica-Feld mit derselben Schrift wiederholt wird.


Zum Seitenanfang


Unterfeld: $U

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$U$USchriftcode Nein880 $6

Bei der Katalogisierung nicht-lateinischer Schriften enthält das Unterfeld $U den Schriftcode nach ISO 15924. Eine Liste der zugelassenen Schriftcodes finden Sie in der Arbeitshilfe AH-03 Schriftcodes nach ISO 15924.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
COD (2050)SCR (2066)Wort2020-06-05 10:07:39

Zum Seitenanfang


Unterfeld: $L

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$L$LSprachencodeNein

Bei der Katalogisierung nicht-lateinischer Schriften enthält das Unterfeld $L den Sprachencode nach ISO 639-2 B. $L kann erfasst werden, wenn der Schriftcode in $U mehrere Sprachen codiert, z. B. bei kyrillischer Schrift.


Zum Seitenanfang


Unterfeld: ohne

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
ohne$aBevorzugter Name (nur in Importdaten)Nein110 $a
111 $a
710 $a

Das Unterfeld enthält den bevorzugten Namen der Körperschaft, Konferenz oder des Geografikums.
Das Feld ist nur in Importdaten vorhanden, da das System eigentlich eine Verlinkung zum Normsatz erwartet. Eine Ausnahme bilden die Konferenzen und Alten Drucke, bei denen die Erfassung als Klartext zugelassen ist.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
GPK (1003)GPK (1003)Wort,Relation2019-12-10 14:21:18
KOR (1005)KON (1006)Wortwenn mit Tf-Satz verlinkt; wenn unverknüpft und wenn $c, d oder n vorhanden2019-09-13 08:25:55
KOR (1005)KOR (1005)Wort,Relation2019-12-10 14:21:28
KSK (2)KNS (3)Phrasewenn mit Tf-Satz verlinkt2018-05-17 12:22:45
KSK (2)KSK (2)Phrase,Relation2019-12-10 14:21:36

Zum Seitenanfang


Unterfeld: $b

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$b$bUntergeordnete Einheit (nur in Importdaten)Ja110 $b
111 $e
710 $b

Das Unterfeld enthält die untergeordnete Einheit der Körperschaft, Konferenz oder des Geografikums.
Das Feld ist nur in Importdaten vorhanden, da das System eigentlich eine Verlinkung zum Normsatz erwartet. Eine Ausnahme bilden die Konferenzen und Alten Drucke, bei denen die Erfassung als Klartext zugelassen ist.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
GPK (1003)GPK (1003)Wort,Relation2019-12-10 14:09:43
KOR (1005)KON (1006)Wortwenn mit Tf-Satz verlinkt; wenn unverknüpft und wenn $c, d oder n vorhanden2019-12-10 14:16:26
KOR (1005)KOR (1005)Wort,Relation2019-12-10 14:10:14
KSK (2)KNS (3)Phrasewenn mit Tf-Satz verlinkt2019-12-10 14:16:18
KSK (2)KSK (2)Phrase,Relation2019-12-10 14:10:23

Zum Seitenanfang


Unterfeld: $n

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$n$nZählung (nur in Importdaten)Ja110 $n
111 $n
710 $n

Das Unterfeld enthält die Zählung der Körperschaft, Konferenz oder des Geografikums.
Das Feld ist nur in Importdaten vorhanden, da das System eigentlich eine Verlinkung zum Normsatz erwartet. Eine Ausnahme bilden die Konferenzen und Alten Drucke, bei denen die Erfassung als Klartext zugelassen ist.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
GPK (1003)GPK (1003)Wort,Relation2019-12-10 14:19:37
KOR (1005)KON (1006)Wortwenn mit Tf-Satz verlinkt; wenn unverknüpft und wenn $c, d oder n vorhanden2019-09-13 08:25:07
KOR (1005)KOR (1005)Wort,Relation2019-12-10 14:19:47
KSK (2)KNS (3)Phrasewenn mit Tf-Satz verlinkt2018-05-17 12:21:22
KSK (2)KSK (2)Phrase,Relation2019-12-10 14:19:58

Zum Seitenanfang


Unterfeld: $d

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$d$dDatumJa110 $d
111 $d
710 $d

Das Unterfeld enthält das Datum der Konferenz.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
GPK (1003)GPK (1003)Wort,Relation2019-12-10 14:11:21
KOR (1005)KON (1006)Wortwenn mit Tf-Satz verlinkt; wenn unverknüpft und wenn $c, d oder n vorhanden2019-12-10 14:18:16
KOR (1005)KOR (1005)Wort,Relation2019-12-10 14:11:43
KSK (2)KNS (3)Phrasewenn mit Tf-Satz verlinkt2019-12-10 14:16:58
KSK (2)KSK (2)Phrase,Relation2019-12-10 14:11:59

Zum Seitenanfang


Unterfeld: $c

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$c$cOrt Ja110 $c
111 $c
710 $c

Das Unterfeld enthält den Ort der Konferenz.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
GPK (1003)GPK (1003)Wort,Relation2019-12-10 14:17:09
KOR (1005)KON (1006)Wortwenn mit Tf-Satz verlinkt; wenn unverknüpft und wenn $c, d oder n vorhanden2019-12-10 14:16:48
KOR (1005)KOR (1005)Wort,Relation2019-12-10 14:17:17
KSK (2)KNS (3)Phrasewenn mit Tf-Satz verlinkt2019-12-10 14:16:35
KSK (2)KSK (2)Phrase,Relation2019-12-10 14:17:57

Zum Seitenanfang


Unterfeld: $x

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$x$xOrdnungshilfe (Abteilung) (nur in Importdaten)Ja110 $g
111 $g
710 $g

Das Unterfeld enthält die Ordnungshilfe (Abteilung) der Körperschaft oder des Geografikums.
Das Feld ist nur in Importdaten vorhanden, da das System eigentlich eine Verlinkung zum Normsatz erwartet. Eine Ausnahme bilden die Konferenzen und Alten Drucke, bei denen die Erfassung als Klartext zugelassen ist.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
GPK (1003)GPK (1003)Wort,Relation2019-12-10 14:20:09
KOR (1005)KON (1006)Wortwenn mit Tf-Satz verlinkt; wenn unverknüpft und wenn $c, d oder n vorhanden2019-09-13 08:25:35
KOR (1005)KOR (1005)Wort,Relation2019-12-10 14:20:30
KSK (2)KNS (3)Phrasewenn mit Tf-Satz verlinkt2018-05-17 12:21:22
KSK (2)KSK (2)Phrase,Relation2019-12-10 14:21:07

Zum Seitenanfang


Unterfeld: $g

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$g$gZusatz (nur in Importdaten)Nein110 $g
111 $g
710 $g

Das Unterfeld enthält den Zusatz der Körperschaft, Konferenz oder des Geografikums.
Das Feld ist nur in Importdaten vorhanden, da das System eigentlich eine Verlinkung zum Normsatz erwartet. Eine Ausnahme bilden die Konferenzen und Alten Drucke, bei denen die Erfassung als Klartext zugelassen ist.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
GPK (1003)GPK (1003)Wort,Relation2019-12-10 14:18:44
KOR (1005)KON (1006)Wortwenn mit Tf-Satz verlinkt; wenn unverknüpft und wenn $c, d oder n vorhanden2019-09-13 08:24:39
KOR (1005)KOR (1005)Wort,Relation2019-12-10 14:19:05
KSK (2)KNS (3)Phrasewenn mit Tf-Satz verlinkt2018-05-17 12:21:22
KSK (2)KSK (2)Phrase,Relation2019-12-10 14:19:14

Zum Seitenanfang


Unterfeld: !...!

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
!...!$9PPNNein110 $0(DE-627)
111 $0(DE-627)

Verknüpfung zum Tb- (Körperschaft), Tf (Konferenz)- oder Tg- (Geografika) Satz (GND). Um die Verknüpfung herzustellen, wird die PPN in der Form "!PPN!" eingegeben.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
KOR (1005)KON (1006)Wortwenn mit Tf-Satz verlinkt2019-12-10 14:16:11
KOR (1005)KOR (1005)Wort,Relation2019-12-10 14:07:23
KSK (2)KNS (3)Phrasewenn mit Tf-Satz verlinkt2019-12-10 14:16:05
KSK (2)KSK (2)Phrase,Relation2019-12-10 14:07:30

Zum Seitenanfang


Unterfeld: --

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
--$8Expansion des bevorzugten NamensNein--

Nach Aufbau der Verknüpfung werden die bevorzugte Benennung und die GND-Identnummer des verknüpften Normsatzes angezeigt.


Zum Seitenanfang


Unterfeld: $7

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$7$7Vorläufiger LinkNein110 $0(DE-588)
111 $0(DE-588)

Das Unterfeld enthält einen vorläufigen Link in Form einer Identnummer aus einem anderen System, die beim maschinellen Verknüpfen per Programm durch eine K10plus-PPN (Unterfeld !...!) ersetzt wird.


Zum Seitenanfang


Unterfeld: $B

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$B$BBeziehungskennzeichnung (Text)Ja110 $e
111 $j

Eine Beziehungskennzeichnung wird immer paarweise mit dem zugehörigen Code erfasst. Das Unterfeld ist wiederholbar.
Näheres zu Beziehungskennzeichnungen s. a. RDA 18.5. Die zugelassenen Beziehungskennzeichnungen sind in Anhang I näher erläutert.

In der WinIBW ist für dieses Unterfeld eine Tabellenfunktion hinterlegt. Folgende Beziehungskennzeichnungen sind möglich:

Beziehungskennzeichnung in Unterfeld $BMARC Code in Unterfeld $4
ArchitektInarc
BerichterstatterInaut
BildhauerInscl
BuchkünstlerInart
ChoreografInchr
DesignerIndsr
DrehbuchautorInaus
ErfinderIninv
FilmemacherInfmk
FotografInpht
GeistigeR SchöpferIncre
InterviewerInivr
InterviewteRive
KalligrafIncll
KartografInctg
KomponistIncmp
KünstlerInart
LandschaftsarchitektInlsa
LibrettistInlbt
Normerlassende Gebietskörperschaft enj
Praesespra
ProgrammiererInprg
Remix Artistcre
RespondentInrsp
TextdichterInlyr
VerfasserInaut
ZusammenstellendeRcom


Nur im Zusammenhang mit juristischen Werken dürfen folgende Beziehungskennzeichnungen erfasst werden:

Beziehungskennzeichnung in Unterfeld $BMARC Code in Unterfeld $4
AngeklagteR/BeklagteRdfd
BerufungsklägerIn/RevisionsklägerInapl
BerufungsbeklagteR/RevisionsbeklagteRape
Geregelte Gebietskörperschaftjug
RichterInjud
ZivilklägerInptf


Nur im Zusammenhang mit religiösen Werken dürfen folgende Beziehungskennzeichnungen erfasst werden:

Beziehungskennzeichnung in Unterfeld $BMARC Code in Unterfeld $4
Sonstige Person, Familie und Körperschaftoth


Werden mehrere Beziehungskennzeichnungen in Feld 3100 erfasst, so muss der Inhalt des jeweils ersten $B und $4 aus der hier genannten Liste verwendet werden. Zweite und weitere Beziehungskennzeichnungen können auch aus der Liste für Feld 3110 erfasst werden.

Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
COD (2050)BZK (2270)Wort2019-12-10 14:07:48

Zum Seitenanfang


Unterfeld: $4

Pica3Pica+Inhalt wiederholbar MARC 21-ExportMAB2-Export
$4$4Beziehungskennzeichnung (Code)Ja110 $4
111 $4

Eine Beziehungskennzeichnung wird immer paarweise mit dem zugehörigen Code erfasst. Das Unterfeld ist wiederholbar. Näheres zu Beziehungskennzeichnungen s. a. RDA 18.5.

Vollständige Liste der Codes s. Unterfeld $B.


Indexierung:

Indextyp (IKT)Indexschlüssel (IKT)RoutineAnmerkungletzte Änderung
COD (2050)BZK (2270)Wort2019-12-10 14:07:43

Zum Seitenanfang

Beispiel(e):

3100 !PPN!Herzog-Anton-Ulrich-Museum ; ID: gnd/...$BVerfasserIn$4aut

3100 !PPN!Vereinigung für Verfassungsgeschichte$gTagung$d2006$cHofgeismar ; ID: gnd/...$BVerfasserIn$4aut

3100 !PPN!Karl-Sudhoff-Institut für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften ; ID: gnd/...$BVerfasserIn$4aut$BGefeierteR$4hnr

Beispiel für originalschriftliche Erfassung:
3100 $T01$ULatn%%!PPN!Kadokawa Asukī Sōgō Kenkyūjo ; ID: gnd/...$BVerfasserIn$4aut
3100 $T01$UJpan%%!PPN!角川アスキー総合研究所 ; ID: gnd/...$BVerfasserIn$4aut
Anmerkung: Nur für die Erfassung mit Originalschriftzeichen kann das Feld 3100 wiederholt werden


3090 Feldübersicht3110